Wie es schon in der Definition steht, kann man Handlunge" />
 

Letztes Feedback

Meta





 

Zitat 2

"Psychologie- Selbst im Flachen Tiefe suchen"-Lothar Peppel -->Wie es schon in der Definition steht, kann man Handlungen von außen betrachten aber das Seelenleben nicht. Das steht somit für die Tiefe. Es werden zum Beispiel bestimmte Handlungen, durch Psychologen, tiefergehend interpretiert, um die psychischen Hintergründe zu finden und zu verstehen. Gehen wir mal von einer posttraumatischen Belastungsstörung aus, die betroffenen Personen handeln in bestimmten Situationen anders, als Personen ohne jene Störung in dieser Situation. Man kann. Somit einen Unterschied erkennen, sie doch nicht deutlich zuordnen. Der Psychologe hat somit die Aufgabe die Hintergründe für das Verhalten und somit die posttraumatische Belastungsstörung herauszufinden und in die Tiefe der Psyche zu gehen.

13.5.15 15:06

Letzte Einträge: Ängstliche Persönlichkeitsstörung, Zwanghafte Persönlichkeitsstörung, Paraniode Personlichkeitsstörung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen